Medizin im Mühlenviertel

Kieferorthopädie und Implantologie

Dr. Alexander Groddeck MSc

Zahnimplantate in Bremen

Dr. Alexander Groddeck MSc MSc

Sie benötigen ein Zahnimplantat?

Sie sind auf der Suche nach einem Zahnarzt, der Sie mit modernem Zahnersatz auf Implantaten versorgen kann? In unserer Praxis in Bremen haben wir uns auf das Fachgebiet Implantologie spezialisiert und arbeiten nach den neuesten Verfahren sowie mit den modernsten Implantat-Systemen.

Zahnimplantate – „Wie die Echten“

Ein modernes Zahnimplantat übernimmt die Funktion der fehlenden Zahnwurzel und bietet, kombiniert mit einer Krone, Brücke oder Prothese, eine besonders natürlich wirkende Zahnästhetik.

Als Basis des Zahnersatzes stellt es nicht nur die gesunde Kaufunktion und die Ästhetik des Lächelns her, es verhindert auch den Knochenabbau nach einem Zahnverlust. Ein gesunder Zahn dient dem gegenüberliegenden Zahn nicht nur als Antagonist, sondern übt auch Druck auf den darunterliegenden Knochen aus. Fehlen jedoch Zähne, baut sich der Knochen darunter ab und die Behandlung mit Zahnimplantaten wird mit dem Abbau des Knochens aufwendiger, da vor der Implantation ein Knochenaufbau durchgeführt werden muss.

 

Modell eines Kiefers mit Implantat, Thema: Knochenaufbau

Knochenaufbau

Durch den Knochenaufbau kann eine nicht ausreichende Knochensubstanz im Ober- und Unterkiefer aufgebaut werden, damit ein Zahnimplantat stabil einwachsen kann.

Patientin: Untersuchung beim Oralchirurgen, ob Parodontitis vorliegt

Parodontalchirurgie

Für ein schönes Lächeln sind nicht nur gesunde, weiße Zähne wichtig, sondern auch ein gesundes, rosafarbenes Zahnfleisch.

Oralchirurg Dr. Groddeck in Bremen ist Ihr erfahrener Zahnarzt für die Behandlung mit Zahnimplantaten

Als Fachzahnarzt für Kieferorthopädie und Oralchirurgie in Bremen stehe ich Ihnen gerne zur Seite, wenn es um Ihren Zahnersatz geht! Mein Tätigkeitsschwerpunkt liegt seit vielen Jahren auf der Implantologie. Im Mühlenviertel finden ausschließlich Zahnimplantate höchster Qualität von renommierten Herstellern Anwendung.

Was ist ein Zahnimplantat?

Ein Zahnimplantat ist eine „künstliche Zahnwurzel“, die fest im Kieferknochen verankert wird und die modernste Form der Befestigung von Zahnersatz darstellt. Zahnimplantate verbinden sich innerhalb von wenigen Monaten mit dem umgebenden Kieferknochen zu einer festen und äußerst belastungsfähigen Trägereinheit.

In welchen Fällen wird ein Zahnimplantat empfohlen und eingesetzt?

Zahnimplantate können im Ober- und Unterkiefer für den Ersatz einzelner oder mehrerer Zähne, sogar bis zu dem Ersatz des kompletten Gebisses verwendet. Sie sind sowohl für den Ersatz eines einzelnen Zahns und der anschließenden Versorgung mit einer Zahnkrone geeignet, dienen aber auch der Befestigung von Zahnbrücken.

Sie können auch als Fixierung für herausnehmbare Zahnbrücken eingesetzt werden und können selbst bei einem zahnlosen Kiefer als Befestigung für eine komplette Brücke oder Prothese genutzt werden.

Welche Arten von Zahnimplantaten gibt es?

Es gibt folgende Varianten:

  • Titan-Implantate
  • Hybride aus einer Keramik-Titan-Mischung
  • Keramik-Implantate
  • Mini-Implantate

Titan-Implantate werden am häufigsten eingesetzt und bieten den stabilsten Halt und die mit Abstand meisten Erfahrungswerte.

Zahnimplantate aus Vollkeramik bieten vor allem ästhetische Vorteile, werden aber auch bei Titanunverträglichkeit eingesetzt. Ihre Farbe ist dem Zahnweiß ähnlich und passt sich der Rot-Weiß-Optik deshalb sehr gut an. Bei starkem Zahnfleischrückgang ist es möglich, dass man bei alten Titan-Implantaten im Frontzahnbereich einen dunklen Rand erkennen kann.

Nachteil der Vollkeramik ist jedoch, dass diese eine glattere Oberfläche besitzt und einen weniger guten Halt aufweist. Die Studiendaten darüber sind zudem noch überschaubar.

Mini-Implantate sind sehr kleine Implantate, die dazu dienen, herausnehmbaren Zahnprothesen festen Halt zu geben oder bei Zahnspangentherapien besondere Zahnbewegungen zu ermöglichen.

Die Zahnprothesen können an den kleinen Implantaten mit einem einfachen Schlüssel-Schloss-Prinzip befestigt werden.

Häufig gestellte Fragen zum Thema der Implantate

Zahnimplantate stellen eine ideale Befestigung für Zahnprothesen bei maximalem Erhalt der Knochensubstanz dar. Sie bieten Ihnen darüber hinaus folgende Vorteile:

  • Lange Haltbarkeit des Zahnersatzes
  • Hohe Ästhetik, da Zahnimplantate nicht von echten Zähnen zu unterscheiden sind
  • Ausgezeichnete Kaukraft
  • Uneingeschränktes Sprechen
  • Verbesserter Halt von Zahnprothesen
  • Befestigungsmöglichkeit für Total-Prothesen
  • Bei Teilprothesen Verringerung des Drucks auf das Zahnfleisch
  • Basis für festsitzende dritte Zähne bei komplett zahnlosem Kiefer
  • Kostenersparnis auf lange Sicht
  • komplette Rehabilitation und Wiederherstellung der körperlichen Einsatzfähigkeit (Reden halten, Sport, Arbeit usw.)

Damit Ihr Zahnimplantat sicher und stabil in den Kieferknochen einwachsen kann, muss ausreichend Knochenmasse vorhanden sein. Der Kieferknochen kann sich durch das längere Fehlen eines oder mehrerer Zähne abbauen, sodass ein Knochenaufbau nötig wird, bevor ein Zahnimplantat gesetzt werden kann. Hier finden Sie weitere Informationen zum Knochenaufbau.

Die Behandlung erfolgt in sechs Schritten:

  1. Diagnostik mittels Röntgenaufnahmen und Beurteilung, ob ein zusätzlicher Behandlungsschritt, wie zum Beispiel einKnochenaufbau oder der Sinuslift im Oberkiefer nötig sind.
  2. Einsetzen des Zahnimplantats unter lokaler Anästhesie oder Vollnarkose
  3. Schutz des neuen Zahnimplantats durch ein Langzeitprovisorium
  4. Einheilungsphase von 2 bis 6 Monaten oder Sofortbelastung
  5. Freilegung
  6. Einsetzen der Krone, Brücke oder Prothese

Zu den Risiken zählen Wundheilungsstörungen, Entzündungen und ein nicht korrektes Einwachsen des Zahnimplantats. Im Regelfall wächst es  komplikationslos ein, hierfür ist jedoch die Erfahrung des Implantologen entscheidend. Wenden Sie sich deshalb ausschließlich an Spezialisten, wenn es um Ihren Zahnersatz geht.

Zahnimplantate müssen bei der Mundpflege wie echte Zähne behandelt und mit Zahnbürste, Zahnpasta und Zahnseide gereinigt werden. Bei den regelmäßigen Kontrollen in unserer Zahnarztpraxis überprüfen wir auch die Implantate und geben Ihnen Tipps zur optimalen Reinigung. Eine professionelle Zahnreinigung ist sowohl für Ihre eigenen Zähne als auch den Implantat getragenen Zahnersatz zu empfehlen.

Es gibt eine Vielzahl von Implantat-Systemen auf dem Markt und nur wenige davon haben eine intensive klinische Forschung durchlaufen. In unserer Praxis verwenden wir ausschließlich bewährte Systeme von Marktführern, zu denen ausreichend wissenschaftliche Studien vorliegen.

Das Einsetzen von Zahnimplantaten ist eine anspruchsvolle chirurgische Behandlung und setzt langjährige Erfahrung und ausreichend Routine seitens des Operateurs voraus. Es ist daher dringend ratsam, nach den Zertifizierungen und Fortbildungsnachweisen auf dem Gebiet der Implantologie zu fragen.

Wenn die Zähne gut gepflegt werden und das Einsetzen der Zahnimplantate durch einen erfahrenen Operateur durchgeführt wurde, können sie ein Leben lang halten.

Die Kosten für Zahnimplantate sind sehr individuell und können erst nach einer Untersuchung kalkuliert werden. Oft scheinen sie im Vergleich zu anderen Möglichkeiten teurer, jedoch wird hier außer Acht gelassen, dass Zahnimplantate auf die Dauer der Zeit weitaus weniger Behandlungen und Kosten nach sich ziehen als andere Möglichkeiten des Zahnersatzes. Die gesetzlichen Kassen zahlen einen Festzuschuss zum Zahnersatz, die privaten übernehmen, abhängig vom Vertrag, Kosten für diese Behandlung. Sie müssen sich dazu bitte individuell informieren.

Sie haben weitere Fragen zum Thema? Wir beraten Sie gern!

Termine per Telefon

0421 51844568

Mo + Mi 11:45–19:45 Di + Do 8:45–14:00
Freitag und Samstag nach Absprache