Medizin im Mühlenviertel

Kieferorthopädie und Implantologie

Dr. Alexander Groddeck MSc

Schnarchschienen in Bremen

Dr. Alexander Groddeck MSc MSc

Ihr Kieferorthopäde in Bremen versorgt Sie mit Schnarchschienen nach Maß

Sie sind auf der Suche nach einer Schnarchschiene, wollen aber, dass diese genau auf Ihr Gebiss angepasst wird? Dann sind Sie in der Praxis von Dr. Groddeck genau richtig.

 

Etwa 60% der Männer und 40% der Frauen schnarchen im Schlaf. Um das lästige Schnarchen zu unterbinden, gibt es eine einfache und effektive Möglichkeit: Die Protrusionsschiene. Dies ist eine sogenannte Schnarchschiene, welche eine Vorverlagerung des Unterkiefers sowie der Zungenmuskulatur bewirkt und nachts getragen werden kann. Mithilfe der Schnarchschiene kann sich die Rachenmuskulatur entspannen und die Atemwege bleiben frei. Das lästige Schnarchen unterbleibt.

OSA- Schlafapnoesyndrom

Das Schlafapnoesyndrom ist eine schlafbezogene Atemstörung, die meist in Verbindung mit dem Schnarchen auftritt und regelmäßige, nächtliche Atemaussetzer mit sich bringt.

Schlafmedizin

In Bezug auf den Schlaf ist nicht nur die Quantität entscheidend, sondern vor allem auch die Qualität.

Was genau ist eine Schnarchschiene?

Eine Schnarchschiene ist eine herausnehmbare Zahnschiene, die individuell für das eigene Gebiss angefertigt werden sollte. Die Schnarchschiene wird nachts vor dem Schlafengehen eingesetzt und bietet nach einer kurzen Eingewöhnungszeit einen hohen Tragekomfort. Mithilfe der Schnarchschiene werden die Atemwege freigehalten, der Körper bekommt im Schlaf genügend Sauerstoff und das Schnarchen hört auf. Der Schlaf ist wieder erholsam und die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität steigen dementsprechend.

Wie entstehen Schnarchgeräusche und warum kann eine Schnarchschiene helfen?

Die Schnarchgeräusche entstehen durch die Erschlaffung der Muskulatur, die während des Schlafs geschieht. Der Gaumen wird weich, die Zunge und der Kiefer fallen zurück. Dies verengt die Atemwege und es kommt zu Vibrationen und Luftverwirbelungen, wodurch das typische Schnarchgeräusch entsteht. Die Schnarchschiene hält Zunge und Kiefer davon ab, zurückzufallen. Der Unterkiefer wird vorverlagert, wodurch die Zungenmuskulatur leicht aktiviert wird und die Zunge weniger weit zurückfällt. Solange die Schiene getragen wird, wird die Verengung der Atemwege und somit das Schnarchen unterbunden.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Schnarchschiene

Die Schnarchschiene sollte individuell an den Unterkiefer angepasst werden. Die Zahnschiene muss exakt passen, da sonst die Sicherheit, der Tragekomfort und die Haltbarkeit stark darunter leiden. Ein Kieferorthopäde ist die beste Adresse, um sich eine Schnarchschiene anpassen zu lassen, die effektiv und gleichzeitig sicher in der Anwendung ist.

Schnarchschienen funktionieren ähnlich wie herausnehmbare Zahnspangen, müssen jedoch nur einmal an das Gebiss angepasst werden. Die Schnarchschiene wird vor dem Schlafengehen eingesetzt und hält den Kiefer in der gewünschten Position, sodass sich die Muskulatur entspannen kann, ohne die Atemwege durch Kiefer und Zunge zu versperren. Ziel einer Schnarchschiene ist es, die Atemwege freizuhalten und so für einen ruhigen und geräuscharmen Schlaf zu sorgen.

Schnarchschienen sind die einfachste Methode, das Schnarchen zu unterbinden und dafür zu sorgen, dass der Körper während des Schlafs genug Sauerstoff bekommt. In etwa 90% aller Fälle kann mithilfe der Schnarchschiene verhindert werden, dass der Unterkiefer im Schlaf zurückfällt und sich die Atemwege verengen. Ein Kieferorthopäde kann innerhalb einer Untersuchung abklären, ob die Schnarchschiene zu der nötigen Korrektur der Kieferhaltung führen kann.

Kieferorthopäden, aber teilweise auch Zahnärzte und HNO-Ärzte haben Erfahrung mit Schnarchschienen. Es ist ratsam, sich in die Hände von schlafmedizinisch erfahrenen Ärzten aus der Kieferorthopädie, der Zahnmedizin und Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde zu begeben.

Es gibt zwei Arten von individuell angepassten Schnarchschienen: Die einteilige Monoblock-Schiene aus hochwertigem Kunststoff oder die zweiteilige Biblock-Schiene, ebenfalls aus Kunststoff, bei der die zwei Teile mit elastischen Bändern, Drähten oder Edelstahlgelenken miteinander verbunden sind.

Die Anwendung einer Schnarchschiene ist sehr einfach: Sie wird vor dem Schlafgehen eingesetzt, morgens rausgenommen, mit einer Zahnbürste gesäubert und in einer dafür vorgesehenen Box aufbewahrt.

Eine individuelle Schnarchschiene erhalten Sie bei Kieferorthopäden, Zahnärzten und teilweise auch HNO-Ärzten. Es ist jedoch auch möglich, dass Zahnärzte und HNO-Ärzte Betroffene nach der Diagnose zu einem Kieferorthopäden überweisen, da nicht alle auf die Anpassung von Schnarchschienen spezialisiert sind.

Es gibt zahlreiche Anbieter für Schnarchschienen, die sich in Preis und Qualität massiv unterscheiden. Die bekanntesten Schnarchschienen, die man sich ohne ärztliche Untersuchung und Anpassung kaufen kann, sind die sogenannten Boil & Bite Schienen.

Diese bestehen aus thermoplastischem Material, welches erhitzt und durch das nachfolgende Einsetzen und Draufbeißen geformt wird. Jedoch muss häufig eine nachträgliche Anpassung beim Zahnarzt stattfinden, da die Schnarchschiene nicht den gewünschten Tragekomfort aufweist.

Eine hundertprozentig passende Maßanfertigung erhalten Sie nur bei Ihrem Kieferorthopäden oder Zahnarzt. Ohne eine kieferorthopädische oder zahnärztliche Anfertigung der Schnarchschiene ist es generell schwierig, eine passende, effektive und bequeme Schnarchschiene zu erhalten.

Daher ist es immer ratsam, sich von einem Kieferorthopäden oder spezialisierten Zahnarzt beraten zu lassen. Ein weiterer Vorteil der maßgefertigten Schnarchschiene vom Kieferorthopäden ist es, dass eventuelle Zahn- und Kieferfehlstellungen sowie das Zähneknirschen ebenfalls diagnostiziert und behandelt werden können. Liegt beispielsweise ein Zähneknirschen vor, kann die Schnarchschiene mit einer Aufbissschiene kombiniert werden, um ganzheitlich für einen erholsamen Schlaf zu sorgen.

Eine ärztliche Abklärung der Fehlstellungen und nächtlichen Atemprobleme ist wichtig, um die richtige Therapie einzuleiten. Der Kiefer und das Gebiss stellen ein empfindliches System dar, bei dem wenige Millimeter in der falschen Position schwerwiegende Folgen nach sich ziehen können.

Die Kosten für Schnarchschienen variieren sehr stark, daher sollte man ein Beratungsgespräch und eine Untersuchung bei einem Kieferorthopäden in Anspruch nehmen und sich in Hinsicht auf eine geeignete Schnarchschiene und deren Kosten beraten lassen.

Ist die Schnarchschiene medizinisch notwendig, beispielsweise bei einer vorliegenden Schlafapnoe, übernehmen die Krankenkassen die Kosten für eine individuell angepasste Schnarchschiene vom Kieferorthopäden oder Zahnarzt. Nach einer ersten Untersuchung und einem Beratungsgespräch erhalten Sie einen Heilkostenplan und können diesen mit Ihrer Krankenkasse oder Privatversicherung besprechen.

Sie haben weitere Fragen zu individuell angepassten Schnarchschienen in Bremen? Wir beraten Sie gerne!

Termine per Telefon

0421 51844568

Mo + Mi 11:45–19:45 Di + Do 8:45–14:00
Freitag und Samstag nach Absprache